ÖFFNUNGSZEITEN DER

AKUI HÖRGERÄTE AG

MONTAG - FREITAG

8:30 - 12:30 | 13:30 - 17:30

SAMSTAG

NACH VEREINBARUNG

HAUSBESUCHE NACH VEREINBARUNG

FERNWARTUNG MÖGLICH

ADRESSEN:

Seestrasse 93A

8700 Küsnacht

Seestrasse 39

8002 Zürich

Unsere VISION: Menschen mit Hörminderung zu unterstützen, VERSTEHEN UND BEGLEITEN

das Leben zu führen, daSs sie möchteN

Signia

Hörgeräte von Signia                    

Der Hörgerätehersteller Signia, ehemals Siemens, gehört zur Sivantos Gruppe die eine Fusion mit der dänischen Widex erfolgreich abgeschlossen hat.

Wissenswertes über Signia

Der erfolgreiche Zusammenschluss von zwei der führenden Hörgeräteherstellern schafft ein globales Unternehmen mit einem Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro, mehr als 10.000 Mitarbeitern und einem der stärksten Teams für Forschung und Entwicklung der gesamten Industrie. Weltweit haben rund 700 Millionen Menschen unterschiedliche Hörbeeinträchtigungen. WS Audiology hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Gemeinsam haben die beiden Pioniere der Hörgerätebranche mehr als 170 Jahre Erfahrung, sind in mehr als 125 Märkten vertreten und werden die Wettbewerbslandschaft neu definieren.

Das erfahrene Managementteam von WS Audiology setzt sich aus Vertretern beider Unternehmen zusammen. Jørgen Jensen, bisher CEO von Widex, wird das neue Unternehmen als Chief Executive Officer leiten. Bevor er 2013 zu Widex wechselte, war er 15 Jahre bei Nilfisk-Advance, die letzten acht Jahre davon als Präsident und CEO. Zuvor arbeitete er für McKinsey.

Wolfgang Ollig, der bisherige CFO von Sivantos, bleibt innerhalb des neuen Managementteams ebenfalls in gleicher Position. Bevor er 2016 zu Sivantos kam, war er 10 Jahre lang CFO bei Hella, einem der weltweit führenden Automobilzulieferer. Wie Jørgen Jensen begann er seine Karriere bei McKinsey.

Thomas Ebeling, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Sivantos, wurde zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats von WS Audiology ernannt. Jan Tøpholm, Vorsitzender des Boards von Widex, wird zukünftig die Rolle des stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen. Ignacio Martinez, bisher CEO von Sivantos, tritt dem Verwaltungsrat bei und Henrik Bender, bislang CFO von Widex, wird den Integrationsprozess leiten.

„Heute beginnt eine bedeutende neue Reise. Mit WS Audiology bündeln zwei Pioniere ihre Kräfte mit einem klaren Ziel: Gemeinsam werden wir den Zugang zu Hörgeräten und zugehörigen Dienstleistungen erweitern, um weltweit Millionen von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen zu versorgen. Dieser Zusammenschluss gibt WS Audiology die Größe und Innovationskraft, um dieses Ziel zu erreichen. Wir zeichnen uns durch erstklassige Produkte aus und werden unser gemeinsames Wachstum über alle unsere Marken hinweg beschleunigen. Für die Zukunft sehen wir großartige Chancen. Als ein Team können wir nun den Impuls der Fusion nutzen, um unsere Ziele zu erreichen“, sagte Jørgen Jensen, CEO von WS Audiology.

„Sowohl Widex als auch Sivantos waren bereits über die letzten Jahrzehnte klare Innovationstreiber der Branche. Gemeinsam verfügt WS Audiology über ausgiebige Ressourcen, um die Produkte der Zukunft zu entwickeln. Innovation bedeutet in Zukunft vor allem das Angebot für Hörgeräteträger mit den besten Services und kreativen, einfach zu bedienenden, High-Tech-Produkten zu erweitern“, sagte Thomas Ebeling, Vorsitzender des Verwaltungsrats von WS Audiology.

„Für WS Audiology beginnt heute ein neues Kapitel. Gemeinsam sind wir unseren Zielen einen großen Schritt näher gekommen. Wir wollen der klare Innovationsführer der Branche sein, die besten Hörgeräte entwickeln und das Leben von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen verbessern. Unser stolzes Erbe, unsere lange Geschichte als Pioniere und unsere unstillbare Neugier haben uns zusammengebracht. Auch in Zukunft werden wir Innovationen vorantreiben und wichtige Technologien entwickeln“, sagte Jan Tøpholm, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats von WS Audiology.

WS Audiology wird ein vielfältiges Portfolio an technologisch fortschrittlichen Hörgeräten und Dienstleistungen anbieten. Mit seinen Marken, zu denen unter anderen Signia, Widex, Rexton und Audio Service zählen, bietet WS Audiology Lösungen für die Bedürfnisse von Millionen von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.

Mit dem Zusammenschluss wird WS Audiology sein Wachstum beschleunigen, seine Marktpräsenz stärken und seine Effizienz steigern können, um zusätzliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie die Lieferkette zu ermöglichen. Dadurch will das Unternehmen nicht nur den Zugang zu Lösungen und Produkten für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen über seine eigene Vertriebsorganisation erweitern, sondern auch die Lebensqualität von Millionen von Menschen verbessern und ihnen damit die Möglichkeit geben, die Welt des Klangs in vollem Umfang zu erleben.

Die Sivantos Gruppe ist ein Hörgerätehersteller. Sie beliefert Akustiker in 120 Ländern mit Hörgeräten der Marken Signia, Siemens, Audio Service, Rexton und A&M sowie Zubehör, Anpasssoftware, Smartphone-Apps oder Workflow-Lösungen.

Heute arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter in 20 Ländern bei der Sivantos Gruppe. Die Landesgesellschaften auf dem amerikanischen Kontinent, im asiatisch-pazifischen Raum und Europa sind ebenso Teil der Sivantos Gruppe wie HearUSA, eine Akustikerkette in den USA, Audioservice und das Internetportal audibene.[

Die Wurzeln der Sivantos Gruppe reichen zurück ins Jahr 1878, als Werner Siemens einen Telefonhörer entwickelte, der eine deutlich verbesserte Übertragungsqualität ermöglichte.[3] Viele Technologien gab es weltweit erstmals in Siemens Hörgeräten, wie etwa die Drahtlosverbindung zweier Hörgeräte zu einem binauralen Hörsystem.[4] Die Entwickler wurden dafür 2012 mit dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Im Geschäftsjahr 2016/17 hat die Sivantos Gruppe einen Umsatz von 967 Mio. Euro auf pro-forma Basis und ein Ergebnis von 221 Mio. Euro erwirtschaftet (normalisiertes EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen). Sivantos entstand 2015, als die Siemens AG ihre Siemens Audiology Solutions an EQT VI und die Santo Holding GmbH verkaufte.

Sivantos hat 2017 den United Nation Global Compact unterzeichnet. Alle Unternehmen im UN Global Compact sind verpflichtet, ihren Fortschritt bei der Umsetzung der 10 Prinzipien und ihre Aktivitäten zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung zu berichten. Dieser jährliche Communication on Progress (COP) von Sivantos wurde am 24. Mai 2018 auf der Seite der UN veröffentlicht. Viele Menschen, nicht nur in der Schweiz in Orten wie Küsnacht, Zug, Luzern, Basel, Zürich (Stadt), Dübendorf, Egg oder Fällanden, vertrauen auf Hörgeräte von Signia.

Aktuelle Hörsysteme

Styletto Connect - MEHR ALS NUR EIN HÖRGERÄT.
Eine Revolution in Klang, Design, Streaming und mobilem Laden.

 

Pure Charge&Go Nx

Natürlichste Wahrnehmung der eigenen Stimm mit Induktiv-Ladetechnologie und Bluetooth®.